Warenkorb
Zwischensumme
inkl. MwSt. & Versandkosten
0,00 EUR
ZUR KASSE WARENKORB BEARBEITEN

Badezimmerbeleuchtung

Das perfekte Licht für jede Situation - Eine gekonnt eingesetzte Badezimmer-Beleuchtung sorgt für eine angenehme Atmosphäre und gleichzeitig für die nötige Helligkeit. Denn Schönheit beginnt im Bad – und mit dem richtigen Licht. Das weiß jeder, der sich schon einmal im Spiegel eines Aufzugs gesehen hat. Nichts soll beim Schminken oder Rasieren übersehen werden. Unsere eleganten Badezimmer-Lampen sind mit dimmbaren LED-Leuchten ausgestattet und in unterschiedlichen Lichtstärken und Farben erhältlich. Veredelte Oberflächen in Gold, Chrom, Schwarz matt, Weiß matt und Kupfer treffen auf zeitloses Design und lassen jedes Badezimmer-Interieur strahlen.

 



Kaufberatung Badezimmerbeleuchtung

Die richtige Badezimmerbeleuchtung kann ein wahrer Game-Changer sein. Ob weiches, indirektes Licht für ein gemütliches Ambiente oder lichtstarke Badlampe für die tägliche Kosmetik-Routine – die Ansprüche sind vielfältig. Hier sind alle Varianten und Tipps im Überblick:

 

Arten von Badbeleuchtung

Im Prinzip unterteilt man die Beleuchtung im Badezimmer in Grundlicht, Akzentlicht und Funktionslicht.

 

Deckenleuchte & Spots

Die Deckenleuchte im Bad fungiert als Grundbeleuchtung. Sie soll den ganzen Raum gleichmäßig erhellen und weist meist eine hohe Lichtstärke auf, sofern sie nicht auch dimmbar ist. Spots an der Decke können diverse Bereiche im Bad punktuell beleuchten und lassen sich mit ihren meist beweglichen nach Wunsch positionieren. 

 

Badezimmer Wandlampe 

Wandlampen im Bad erzeugen meist ein indirektes Licht, das für ein angenehmes Ambiente sorgt und Akzente setzt. Moderne Badezimmerlampen für die Wand zeichnen sich durch ihr minimalistisches Design und klare Linien aus. Aber auch Wandleuchten mit klassischer Note, die ins Badezimmer mit Retro-Design passen, sind gefragt.

 

Beleuchtung für den Badspiegel

Augenbrauen zupfen, Kontaktlinsen einsetzen, Bartrasur oder Make-Up auftragen: Für die tägliche Beauty-Routine empfiehlt es sich, auf lichtstarke Badleuchten zurückzugreifen, die möglichst nah am Spiegel angebracht werden. An der Wand seitlich oder oberhalb vom Spiegel montierte Badlampen sorgen für optimale Beleuchtung. Sogenannte Aufstecklampen kann man am Spiegel selbst montieren. Es gibt allerdings auch Badspiegel und Spiegelschränke, die bereits Lichtquellen integriert haben. 

 

Technische Infos

Badezimmerleuchten heißen auch Feuchtraumleuchten, da sie für Ihren Einsatz in feuchten Räumen spezielle Schutzkriterien erfüllen müssen. 

 

IP-Schutzklasse

Der IP-Wert (Ingress Protection oder International Protection) gibt an, in welche Schutzklasse die Lampe fürs Badezimmer fällt. Je höher der Wert, desto wasserresistenter ist sie. Aber welche IP ist für Badleuchten geeignet?

Badlampen mit IP 44 sind spritzwassergeschützt und daher zum Beispiel für eine Anbringung über dem Waschbecken geeignet. Lampen mit IP 67 sind bereits gegen 30-minütiges Untertauchen geschützt und können daher sogar in der Dusche selbst montiert werden. 

 

Lichtstärke & Wärme

Die Lumenzahl gibt an, wie hell eine Lampe leuchtet. Je höher die Kennzahl, je stärker das Licht. Eine Standard LED-Lampe mit 7 bis 8,5 Watt (entspricht etwa 60 Watt Glühbirne) hat 806 Lm. Kelvin gibt Auskunft darüber, wie warm oder kalt ein Licht empfunden wird. Je niedriger die Kennzahl, desto wärmer das Licht. Badlampen unter 3300 K geben Warmlicht, ab 3300-5300 K neutralweißes Licht und ab 5300 Kaltlicht. Informieren Sie sich beim Kauf einer Badleuchte, damit Sie Ihren persönlichen Vorlieben bzw. der jeweiligen Funktion der Lampe gerecht wird.

 

Schalter & Dimmer

Damit die verschiedenen Badleuchten individuell und nicht automatisch mit dem Hauptlicht eingeschaltet werden, gibt es Badlampen mit separatem Schalter. Dimmbare Badleuchten können entweder stufenlos oder in vorgegebenen Lichtstärken gedimmt werden. Meist funktioniert der Dimmer über einen speziellen Lichtschalter, via Touchfunktion oder Fernbedienung.