Warenkorb
Zwischensumme
inkl. MwSt. & Versandkosten
0,00 EUR
ZUR KASSE WARENKORB BEARBEITEN

Wäschekörbe

Wäschetonnen & Wäschekörbe mit Stil: Unser Sortiment an eleganten Wäschebehältern lässt keine Wünsche hinsichtlich Design und Funktion offen. Glänzend oder matt, geräumig oder zierlich: Die verschiedenen Materialien, Farben und Größen passen sich Ihrem individuellen Einrichtungsstil an. Platzsparende Wäschekorb/Badhocker -Kombinationen sorgen für Stauraum mit Komfort. Entdecken Sie das perfekte Accessoire für Ihr Badezimmer.

 



Verkaufsberatung Wäschekörbe

Wäschekörbe bewahren Schmutzwäsche bis zum nächsten Waschgang auf. Ob im Badezimmer oder im Schlafzimmer, im Abstellraum oder in der Küche – schick und praktisch soll der Behälter sein. Wäschetonne, Wäschekorb oder Wäschetruhe? Wir verraten Ihnen, worin sich die einzelnen Modelle unterscheiden und worauf sie beim Kauf achten sollten.
Wäschetonne, Wäschekorb oder Wäschetruhe – worin liegt der Unterschied?

Mit “Wäschekorb” bezeichnet man umgangssprachlich fast alle Behälter, die Wäsche aufnehmen. Dabei müssen Wäschekörbe nicht unbedingt aus Geflecht hergestellt werden. Wäschetonnen hingegen haben immer eine zylindrische Form. Unter Wäschetruhe versteht man meist großzügige Wäschesammler mit befestigtem Klappdeckel, während Wäschesortierer mindestens zwei getrennte Kammern besitzen, um die Schmutzwäsche zu sortieren.

 

Die richtige Größe

Wie viele Mitbewohner benutzen den Wäschekorb, wie oft wird gewaschen und wofür soll der Wäschesammler genau verwendet werden? Diese Fragen sind bei der Wahl der richtigen Größe ausschlaggebend. Für benutzte Gästetücher auf der Toilette reicht bereits ein kleiner Wäschekorb – ein Fassungsvermögen ab ca. 6 Liter ist geeignet. Kompakte Wäschekörbe, für die alltägliche Schmutzwäsche im Single-Haushalt, nehmen meist 8 bis 15 Liter auf, während Wäschebehälter ab 30 Liter mehr Stauraum bieten und auch für die Benutzung von mehreren Personen geeignet sind. Je nach Bedarf gibt es natürlich auch noch Wäschekörbe, die 40 Liter oder mehr fassen. Ist Platz vorhanden, greift man lieber zum größeren Wäschebehälter oder gleich zu mehreren Wäschekörben. Unterschiedliche Größen derselben Serie sorgen für einen harmonischen Gesamteindruck und bringen Buntwäsche, Wolle, Bettwäsche und Co. separat unter.

 

Materialien

Atmungsaktiv und feuchtigkeitsbeständig – das sind die beiden wichtigsten Materialeigenschaften, wenn es um Wäschebehälter geht. Wäschekörbe aus Weidengeflecht und Rattan gehören zu den Klassikern. Um sowohl die Wäsche als auch den Behälter aus natürlichen Materialien zu schonen, greift man am Besten auf Modelle zurück, die zusätzlich einen Wäschesack aus Stoff haben. Einen natürlichen Look besitzen auch Wäschetruhen aus Lederimitat. Eine Verkleidung aus hochwertigem Kunstleder wirkt elegant und ist wasserresistent. Wäschebehälter aus Kunststoff(geflecht) sind zwar pflegeleicht, in Punkto Design und Verarbeitung gibt es allerdings oft große Qualitätsunterschiede. Ein Wäschekorb aus Metall ist besonders stabil und langlebig. Lüftungslöcher oder andere Öffnungen, die dafür sorgen, dass die Luft zirkulieren kann, sind ein Muss.

 

Extras

Bei Wäschebehältern gibt es einige Extras, die den Alltag erleichtern. Soll der Wäschekorb möglichst mobil sein? Wäschetruhen mit Griffen oder Wäschekörbe auf Rollen erleichtern den Transport. Wer einen Wäschestoffsack verwendet, der kann die Schmutzwäsche ohnehin ganz einfach aus dem Behälter entnehmen. Praktisch sind Wäschebehälter mit Sitzgelegenheit. Wäschetruhen aus Holz und Wäschetonnen aus Metall eignen sich dank stabiler Bauweise dazu besonders gut. Eine weiche Polsterung sorgt zusätzlich für Komfort. Hat man ein kleines Bad und möchte gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, spart man mit einem Wäschehocker (Kombination aus Wäschekorb und Badhocker) Platz.

 

Design

Der Wäschekorb steht nicht versteckt im Abstellraum oder in der Waschküche? Dann wählen Sie einen Wäschebehälter aus, der alle gewünschten Funktionen erfüllt und sich schön ins restliche Ambiente einfügt. Schmutzwäschebehälter sind meist groß und fallen ins Auge. Machen sie bei Design und Qualität daher nicht allzu große Abstriche – sie werden den Behälter fast täglich sehen und benutzen. Ein schöner Wäschekorb aus Geflecht sorgt für gemütliches Flair und passt zum Beispiel gut zur Einrichtung im Landhausstil oder ins Badezimmer im Boho- oder Vintage-Look. Schlichte Wäschetruhen mit Lederimitat sind elegant und passen gut in modern eingerichtete Wohnbereiche. Metall-Wäschekörbe in Schwarz-Matt oder Weiß-Matt wirken besonders schick und trendig. Ins klassisch eingerichtete Badezimmer mit hochwertiger Ausstattung fügen sich Wäschebehälter in Chrom oder Gold besonders schön ein.